// Manchmal hat man noch DLLs ohne Quellcode aus alten Delphi-Versionen,
// denen ein String zu übergeben war. Setzt man diese in neueren
// Versionen ein, würde ein String als WideString ├╝bergeben, was nicht
// zum gewünschten Ergebnis führt. Die simple Umwandlung von String zu
// Ansistring könnte aber unter Umständen zu Datenverlusten führen.
// Die ANSI-Tauglichkeit eins Strings kann man überprüfen:


// Getestet mit D2010 unter Win7


function Str_Ansi(wString: String): Boolean; 
var 
  Ansi: AnsiString; 
begin 
  Ansi := AnsiString(wString); 
  Result := wString = String(Ansi); 
end; 

 
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject); 
begin 
  if not Str_Ansi(Application.ExeName) // z.B. 
  then 
  begin 
    showmessage('Dieser Pfad ist nicht Ansi-tauglich.'); 
    halt; 
  end; 
end;
 

 


 

Zugriffe seit 6.9.2001 auf Delphi-Ecke